Wie du mit Hypnose behindernde Glaubenssätze durch bessere ersetzen kannst

Kennst Du das Gefühl, dass dich bestimmte Überzeugungen oder Glaubenssätze daran hindern, Dein volles Potenzial auszuschöpfen?

Diese inneren Barrieren können uns daran hindern, unsere Ziele zu erreichen und ein erfülltes Leben zu führen.

Mit Hypnose fällt es den meisten leichter, ihre behindernden Glaubenssätze durch förderliche Annahmen zu ersetzen.

Was sind behindernde Glaubenssätze?

Bevor wir uns mit der Lösung befassen, lass uns zunächst verstehen, was behindernde Glaubenssätze überhaupt sind.

Glaubenssätze sind Überzeugungen sind tief in unserem Unbewusstsein verankert und beeinflussen unser Denken, Fühlen und Handeln. Sie können aus negativen Erfahrungen, Erziehung oder kulturellen Einflüssen stammen und manifestieren sich oft in Gedanken wie “Ich bin nicht gut genug”, “Ich werde nie Erfolg haben” oder “Ich verdiene keine Liebe”.

Das Gemeine daran: Sie wirken auch, obwohl sie gestaltlos sind und keine Namen haben. Das heißt: Oft können Menschen sie nicht einmal benennen – sie sind aber trotzdem da und wirken.

Wie Hypnose helfen kann, behindernde Glaubenssätze zu verändern

Hypnose ist eine kraftvolle Technik, die es ermöglicht, direkten Zugang zum Unbewusstsein zu erhalten und positive Veränderungen auf einer tiefen mentalen Ebene herbeizuführen.

Im Zustand der hypnotischen Trance fällt es den meisten Menschen leichter, auch “über den Tellerrand zu schauen” und Dinge wahrzunehmen und zu benennen, die sie im rationalen Wachzustand nicht einfach so sehen und benennen können.

Da wir nicht verändern können, was wir nicht benennen, hilft die Hypnose bei diesem 1. wichtigen Schritt, um behindernde Glaubenssätze zu verändern: Hypnose hilft dabei, die Bremsen zu erkennen und zu benennen.

Unter dem Einfluss des entspannten und offenen Geistes der Hypnose fällt es viel leichter, bessere Alternativen zu den behindernden Glaubenssätzen zu erkennen, zu formulieren und ins eigene Leben zu lassen.

Wir können nicht nichts tun !

Beim Ersatz behindernder Glaubenssätze ist es wichtig zu verstehen, dass wir eine Überzeugung nicht einfach nur wegmachen können; an die Stelle des einschränkenden Glaubenssatzes muss ein besserer treten – ansonsten klafft da eine Lücke….

Die Vorgehensweise, um mit Hypnose behindernde Glaubenssätze zu ersetzen

Die Vorgehensweise ist individuell natürlich unterschiedlich, aber das nachfolgende Schema ist schon typisch, um in einem Hypnosecoaching behindernde Glaubenssätze gegen hilfreichere zu ersetzen.

Schritt 1: Entspannung und Trance

Der erste Schritt in einer hypnotischen Sitzung besteht darin, dich in einen entspannten Zustand zu versetzen, der als Trance bezeichnet wird. Dies geschieht z.B. durch gezielte Atemübungen, Visualisierungen und progressive Muskelentspannungstechniken. In diesem Zustand der Trance bist du besonders empfänglich für positive Veränderungen und Suggestionen.

Schritt 2: Identifikation hindernder Glaubenssätze

Während du in Trance bist, kannst du dich besser auf dein Unbewusstsein konzentrieren und die hindernden Glaubenssätze identifizieren, die dich zurückhalten. Diese können sich als wiederkehrende Gedankenmuster, Emotionen oder körperliche Empfindungen zeigen. Indem du dich diesen Glaubenssätzen bewusst wirst, kannst du beginnen, sie zu überwinden.

Schritt 3: Ersetzen durch bessere Glaubenssätze

Nachdem die hindernden Glaubenssätze identifiziert wurden, ist es Zeit, sie durch positive, unterstützende Überzeugungen zu ersetzen. Dies geschieht durch gezielte Suggestionen, die darauf abzielen, dein Selbstwertgefühl zu stärken, deine Fähigkeiten anzuerkennen und deine Ziele zu manifestieren. Diese neuen Glaubenssätze können beispielsweise lauten: “Ich bin fähig und kompetent”, “Ich ziehe Erfolg und Glück an” oder “Ich bin es wert, geliebt zu werden”.

Schritt 4: Verankerung und Integration

Damit die neuen Glaubenssätze nachhaltig wirken, ist es wichtig, sie zu verankern und in dein tägliches Leben zu integrieren. Hierzu stehen im Hypno-Coaching unterschiedliche, so genannte “Ankermethoden” zur Verfügung.

Schritt 5: Fortschritte festhalten und reflektieren

Während du dich auf deiner Reise der Veränderung befindest, ist es wichtig, deine Fortschritte festzuhalten und regelmäßig zu reflektieren. Ein Tagebuch über deine Erfahrungen, Erfolge und Herausforderungen kann Dir helfen, Dich immer wieder zu verbessern.

Zusammenfassung: Hypnose zur Auflösung behindernder Glaubenssätze

Hypnose ist eine effektive Methode, um hindernde Glaubenssätze durch bessere zu ersetzen und Dein volles Potenzial zu entfalten. Indem du dich in einen tranceähnlichen Zustand versetzt und gezielte Suggestionen annimmst, kannst du dein Unbewusstsein neu programmieren und positive Veränderungen auf einer tiefen Ebene herbeiführen. Nutze diese kraftvolle Technik, um deine inneren Barrieren zu überwinden und ein Leben voller Erfüllung und Erfolg zu führen.

So kommst Du zu Deiner Hypnose, um negative Glaubenssätze aufzulösen

Buche Deine Hypnoseserie in Wiesbaden, um Deine behindernden Glaubenssätze aufzulösen.

Da behindernde Glaubenssätze sich über viele Jahrzehnte – eigentlich “immer schon” – bei Menschen festgesetzt (und bewährt haben) – ist es illusorisch anzunehmen, dass sie in nur einer Sitzung für immer verschwinden. Da muss man schon ein bisschen dran feilen.

Ich halte Versprechen, die dies suggerieren, für unseriös und wohl eher dem Versuch geschuldet, Kunden mit “kleinen Preisen” anzulocken.

Ich biete stattdessen eine Serie von 3 Sitzungen an. Mit Hilfe dieser Hypno-Coaching-Serie sollte es gelingen, weitreichende Veränderungen auf den Weg zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert